Schlüsselanhänger...

28. Oktober 2014

Es gibt so einzelne Schlüssel, die ich nur hin und wieder brauche und daher nicht an meinem Schlüsselbund hängen habe, da mir der sonst zu wuchtig wird. Und damit ich diese Schlüssel nun auseinander halten kann, habe ich mir jeweils einen Schlüsselanhänger gestickt.


Bei so einzelnen Schlüsseln wie zum Beispiel der für das Radschloss, Keller, Briefkasten, Hausschlüssel meiner Mutter usw. finde ich es praktisch, wenn er im Verhältnis riesig ist, so findet man ihr schnell und er geht nicht so leicht verloren.


Gestickt habe ich die kleinen College Buchstaben auf Kunstfilz. Ich habe nur eine Seite bestickt und beim zusammen Nähen mit der Rückseite noch ein Webband für den Schlüsselring eingenäht.


______
Stickdatei: College Buchstaben im amerkian-Style von SiMas'Paradies
Weiterlesen

Basteln mit den Wanderschätzen...

22. Oktober 2014

Die Kids sammeln beim Wandern und spazieren immer alles mögliche. Da mir da eher die Ideen fehlen, was ich mit den Kids dann daraus basteln kann, habe ich mich mal umgesehen, ob es dazu ein Buch gibt und bin fündig geworden.


Beim ersten Durchblättern des Buches "Alles ist zum Basteln da - Naturmaterial"  hat das Fräulein bei jeder Seite begeistert gerufen, dass sie das unbedingt jetzt gleich und sofort basteln will. Toll an dem Buch finde ich, dass es in die Jahreszeiten aufgeteilt ist und wir haben uns mal bei den Herbstsachen etwas genauer umgesehen. Die Wahl des Fräuleins ist auf das Maiskolbenauto gefallen. Also sind wir zu dritt los gezogen und haben uns beim Spaziergang nach Bastelmaterial umgesehen. Der Vorteil, wenn man auf dem Land wohnt ist eindeutig, dass es rundherum Felder gibt und wir haben sogar noch ein Maisfeld gefunden, dass noch nicht geerntet war.


Am Wochenende hat mein Mann mit den Kids zusammen dann den Vormittag zum basteln genutzt. Ich habe ihm einfach das Buch und den Sack mit den Materialien in die Hand gedrückt, ihm eine kurze Übersicht über sonstiges Bastelmaterial in meinem Kasten gegeben und ihm seinem Schicksal überlassen. Ich hatte nämlich schon was anderes vor.


Als ich zu Mittag nach Hause gekommen bin, habe ich nicht schlecht gestaunt. Die Kinder sind mir gleich strahlend entgegen gelaufen und haben mir voller Stolz gezeigt, was sie tolles mit Papa gemacht hatten. Ich hätte nicht mit fertigen Sachen gerechnet, immerhin ist basteln mit Kindern absolutes Neuland für meinen Mann. Bisher hat er entweder technische Sachen gewerkelt oder Möbel gebaut. Das ist aber doch was ganz anderes als mit Kastanien und Co. Das spricht eindeutig für das Buch, das somit auch für Papas geeignet ist.


Die Pinguine hat das Fräulein schon ganz alleine gebastelt und für die Blütenprinzessin hat sie gleich Blütenblätter gepflückt. Die liegen derzeit in einem dicken Buch und werden gepresst und getrocknet. Und ich finde die Waldgeister so herzig, die stehen auf meiner Wunschliste. Da Herr M. zu meinem Glück bei jedem Spaziergan Äste sammelt so viel er tragen kann, sollten wir sehr schnell Material dafür zu Hause haben. Bisher haben wir das immer am Parkplatz zurück gelassen. Ich hoffe mal er gibt mir welche ab.



Fazit:

Ich habe im Buch viele tolle Ideen und Inspirationen gefunden. Es werden wirklich Naturmaterialien verwendet, die man beim Spaziergang findet. Es sind keine besonderen Utensilien notwendig, die normale Ausstattung zum Basteln, die man normalerweise sowieso mit Kindern zu Hause hat, ist ausreichend. Die Ideen sind leicht nach zu basteln, es gibt auch Vorschläge, die die Kinder alleine umsetzten könne und es ist auch Papatauglich. Das Buch ist eine Bereicherung unserer Bibliothek und wir werden es sicher öfters durchblättern und uns Ideen daraus holen.

________
Buch: Alles ist zum Basteln da - Naturmaterial von Pia Pedevilla, erschienen bei TOPP Kreativ
Weiterlesen

Lunchbag für die Kinderrucksäcke...

20. Oktober 2014

Wenn wir mit den Kids unterwegs sind, hat jeder von ihnen schon seit längerem seinen eigenen Rucksack. Da ist dann neben sonstigen Sachen auch die eigenen Jause eingepackt, zu der auch mindestens eine Box mit Keksen oder Knabbersachen gehört. Leider sind meine Dosen nicht ganz dicht, sodass die Brösel sich auch im Rucksack verteilen, was ziemlich ärgerlich ist. Aber andere Dosen bekommen die Kinder nicht selbst auf.


Was sich schon seit längerem in groß bewährt hat, nämlich unser Lunchbag, den wir seit 2 Jahren im Dauereinsatz haben, wollte ich auch endlich für die Kids nähen. Und dieses Vorhaben habe ich nun endlich umgesetzt und Auslöser war Marions neue Stickdatei. Als ich die tollen College Buchstaben im amerkian-Style von Marion gesehen habe, war ich total begeistert. Ich stehe auf diese ganzen amerikanischen College Sachen und jetzt kann ich allen möglichen Sachen diesen Style ganz einfach selbst verpassen. Genial, Collegefeeling ganz einfach bei mir zu Hause. Ihr könnt euch meine Freude darüber wahrscheinlich nicht ganz vorstellen.

Den selbst gemachten Schnitt meiner großen Lunchbag habe ich ein wenig vereinfacht. Die Form mit der Leiste oben und den KamSnaps ist aber geblieben, die finde ich nämlich sehr praktisch. So kann man sie ganz schnell im Rucksack greifen und auch die Kids können sie selber aufmachen. Genäht aus Wachstuch sind sie leicht zu reinigen. Und damit sie einfach cooler aussehen noch mit den Initialien versehen.




Ab jetzt gehören die Brösel und sonstige Jausenflecken im Rucksack der Vergangenheit an. Und praktischerweise hat man nun mit einem Handgriff gleich die ganze Jause im Rucksack gefunden.

Die Buchstaben samt Umlauten, Ziffern und Sonderzeichen gibt es ab sofort in 2 Versionen (Satin und Fransen Applikation). Das sind dann insgesamt 88 Dateien. Eine Hilfslinie ermöglicht es auch, Wörter mit den Buchstaben zu sticken. Aber das beste ist, dass es das ganze noch in 3 Größen gibt, nämlich in 6 cm, 9 cm und 12,5 cm. Es gibt jede Größe als eigene Datei und auch Sets mit den verschiedenen Größen

Marion, ich bin ganz begeistert von diesen Dateien und werde sicher noch ganz oft verwenden, ich habe da noch ganz viele Ideen im Kopf, die ich umsetzten möchte. Danke dass ich Probesticken durfte.



______
Stickdatei: College Buchstaben im amerkian-Style von SiMas'Paradies
Wachstuch: vom großen Möbelschweden
Weiterlesen

noch mal genähmalt...

15. Oktober 2014

Wie auch dieses Kosmetiktäschchen, hat auch das hier meine Mom als Geburtstagsgechenk für eine liebe Freundin bei mir bestellt. Auch hier hatte ich freie Hand bei der Gestaltung. Ich habe mal wieder bei Henrike abgekupfert, aber ihre Sachen sind einfach so toll, da kann ich nicht anders. Als Vorlage diente mir das bezaubernde Täschchen das sie für Miriam genäht hat und auch ein wenig diese Shirts.


____________
Stoff: Textil Müller
Weiterlesen

Rechenmaus...

10. Oktober 2014

Das Fräulein ist zu einer Kindergeburtstagsfeier eingeladen. Es galt ein nettes Geschenk für das Geburtstagskind zu finden. Da ich grundsätzlich lieber selbst gemachte Geschenke überreiche bzw. auch durch das Fräulein überreichen lasse habe ich ein wenig nachgegrübelt, worüber sich ein Erstklässler freuen könnte.



Und dann ist es mir eingefallen, eine Rechenmaus. So eine wollte ich schon ganz lange machen. Da mir aber das zu fitzelig zum nähen war - mit ein Grund warum ich es nie umgesetzt habe - habe ich mich nach einer Stickdatei umgesehen und auch eine ganz süße gefunden, nämlich Mathi die rechenMaus.

Das Fräulein weiß übrigens nicht, was in dem Geschenk ist, damit es sicher eine Überraschung ist. Macht doch mehr spaß beim auspacken. Ich habe schon mehrfach miterlebt, dass Kinder bei der Übergabe des Geschenkes gleich erzählen, was tolles drinnen ist.

Ich habe gleich noch eine Mathi Rechenmaus für das Fräulein gestickt, da ich einfach davon ausgehe, dass sie auch eine haben will. Immer wieder mal wird bei uns nämlich schon gerechnet. Das tolle an der Rechenmaus ist, dass es die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes begreifen können. Dadurch wird es viel logischer für sie. Da wird sie aber Augen machen, wenn heute Abend auf ihrem Kopfpolster ihr Mathi liegt.



____________
Stickdatei: Mathi Rechenmaus - SiMa's Paradies


Weiterlesen

Frösche für die Kids...

6. Oktober 2014

Als die Kids die große Rosi gesehen haben, wollte sie gleich jeder für sich haben. Aber die ist schon bei ihrer neuen Besitzerin. Ich habe daher für jeden noch einen kleinen Baumler gestickt. Für das Fräulein eine Rosi und der Herr bekommt einen Ferdi. Beide in 10x10 und mit gezopften Armen und Beinen aus Sockenwolle.



Brave Kinder bekommen natürlich auch einen funny frog. Bin mal gespannt, wann jeder seinen Frosch überreicht bekommt, das mit dem brav sein ist nämlich nicht so einfach ;)

________________
Stickdatei: funny frogs - SiMa's Paradies
Weiterlesen

funny frogs - friends forever...

2. Oktober 2014

Ich habe meine Stickmaschine aus ihrem viel zu langem Sommerschlaf geweckt. Eigentlich wurde sie von der Froschdame Rosi wachgeküsst. Ähmmm... wie war das im Märchen gleich nochmal...
Egal, das ist eine andere Geschichte.



Ich durfte für Marion - SiMa's Paradies ihre neues Datei probesticken. Ich habe mir Rosi im 13 x 18 Rahmen ausgesucht und es in der Version gestickt, die ein herausnehmebares Kernkissen hat.



Das Kernkissen kann jederzeit herausgenommen werden, den in der Anleitung ist auch erklärt, wie man die Öffnung am Rücken macht und auch eine extra Datei für das Inlett ist enthalten.



Die Stickdatei funny frogs - friends forever umfasst Rosi und Ferdi in den Größen 10x10, 13x18 oder sogar 18x30, sowie als Applikation, also Frösche in allen Größen und für jede Gelegenheit. Die Stickdateien bekommt ihr in Marions shop SiMa's Paradies.

Meine Kids wollten beide gleich die Rosi haben, aber die ist leider schon reserviert. Aber ich habe ihnen die kleinen Baumler versprochen, die geh ich jetzt sticken

________________
Stickdatei: funny frogs - SiMa's Paradies
Stoff: Textil Müller

Weiterlesen

oranges Wanderabzeichen mit Band...

28. September 2014

heute gibt es für den "Gipfelsieg" - eigentlich für das Erreichen des Gasthauses - eine kleine Belohnung für die Kids und für uns Große. Nämlich das orange Wanderabzeichen mit Band. Unter dem Wanderabzeichen versteckt sich ein MiniPetz.



Das traumhafte Herbstwetter genießen wir heute in den Tiroler Bergen. Ich bin mir sicher, die Aussicht wird gigantisch sein.

Euch ebenfalls einen schönen Herbstsonntag
Weiterlesen

one Pin a week...

23. September 2014

Die Idee "one Pin a week" von Julia finde ich klasse, denn dadurch werden endlich mal wenigstens ein paar die Ideen, die man so massenhaft bei Pinterest sammelt, umgesetzt. Ich habe also diese Woche auch endlich mal ein Projekt umgesetzt, das schon ganz lange darauf gewartet hat, unter andem aber auch deswegen, da mir das Material noch gefehlt hat. In der Zwischenzeitm haben sich sogar schon 2 Pins dazu auf meinem Board gemütlich gemacht.

Jetzt habe ich aber alle Utensilien und eine Gelegenheit auch, für meine Mädls heute Abend eine Kleinigkeit.





Hier noch die Fakten:
Diese beiden Pins waren meine Inspiration:
Pin 1 direkt zu finden bei Barbara von meine kreativen Momente
Pin 2 direkt zu finden bei Rollimaus Kartenwelt

http://lillesolundpelle.blogspot.de/search/label/one%20pin%20a%20week


Und für alle die meine Version nachbastel wollen hier noch die Daten:

Papierstreifen beidseitig bestempelt in 2" x 10"
gefalzt bei 6" und 6 1/2"
auf der langen Leite mit der gewellter Anhänger Stanze gestanz, auf der kurzen Seite mittig mit der 1" Kreisstanze gestanzt

Weiterlesen

Loom mit der Strickliesl...

20. September 2014

Das Loomfieber hat auch vor mir nicht halt gemacht und es sind schon einige Armbänder für mich und die Kids entstanden. Das Fräulein loomt schon selbst tolle Bänder und als ich ihr so dabei zugesehen, hat sich mein Kopfkino gestartet.

Kann man Looms auch mit der Strickliesl zu Bändern verarbeiten? Kann man damit eventuell auch richtig häkeln, also nicht nur Schnüre sondern richtige Flächen?

Im Internet habe ich dazu jedoch nichts gefunden und so habe ich mich also hingesetzt und ein wenig probiert. Und was soll ich sagen. Beides funktioniert. Ich zeige euch hier mal schnell meine 2 neuesten Armbänder mit der Strickliesl.


Das loomen mit der Strickliesel finde ich richtig klasse, die Bänder werden dadurch nicht so eckig und sind recht angenehm zu tragen.

Und wie einfach das ganze ist, zeige ich euch demnächst hier.
Weiterlesen

noch eine ExplosionBox...

31. August 2014

ich habe noch einmal eine Explosionbox gewerkelt. Diesmal darf sie Herr M. seiner Godi* zum Geburtstag überreichen.






Das tolle am Guglhupf ist, dass er für jegliche Lebensmittelintoleranz geeignet ist ;)

Das Geschenk habe ich natürlich passend zur Explosionbox verpackt.







________________
* Godi sagen wir in Tirol zur Tauf- und Firmpatin. Wobei es im Unterland weicher und im Oberland etwas härter ausgesprochen wird. Und wie das nun richtig geschrieben wird, weiß ich auch nicht ;)
Weiterlesen

Kosmetiktäschchen mit genähmalten Blümchen...

29. August 2014

Schon vor längerer Zeit habe ich wieder was genähmalt. Meine Mom hat ein Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin bestellt. Es sollte ein Kosmetiktäschchen werden. Bei der Gestaltung hatte ich freie Hand.

Und da das Geschenk nun überreicht wurde, kann ich es euch auch endlich zeigen. Inspiriert hat mich dazu wieder mal Henrike mit diesen tollen Sachen. Herausgekommen ist das dieses Leinentäschchen:


Die Blümchen sind aus einem Stoffrest, die ich einfach nachgemalt habe.
_______________
Stoff: Textil Müller
Weiterlesen

Janker...

23. August 2014

Heute kann ich euch endlich meinen Janker zeigen. Ein ganz neuer Schnitt von Renate - mondbresal. Ich bin nicht erst seit ihrem tollen Schnitt Niggl - den ich ja schon einige male genäht habe - ein Fan ihrer Schnitte. Schon ihren Jinderjanker fand ich so genial und habe mir damal schon gedacht, so einen Janker hätte ich gerne für mich. So habe ich mich natürlich sehr gefreut, dass sie mich in ihr Probenähteam aufgenommen hat und dass ich den Damenjankter nähen durfte.


Mit etwas Verspätung ist nun mein Janker fertig geworden. Fotos machen war so ein Problem, da es bei uns diesen Sommer nur regnet. Gestern haben wir die Sonnenstrahlen genutzt um endlich Fotos machen zu können.







Genäht habe ich meinen Janker aus rotem Wollstoff gefüttert mit trachtiger BW-Webware. Ich habe mich dafür entschieden, den Janker mit Schrägband einzufassen. Ich habe auch Schrägband aus dem Futterstoff nach der tollen Anleitung von smila selbst gemacht. Das ist gar nicht so wenig Arbeit, aber es lohnt sich. Knöpfe und Schrägband aus dem gleichen Futterstoff finde ich einfach schöner, da passt dann alles perfekt zusammen.


Genäht habe ich ihn schon vor längerer Zeit, aber es gibt da ein kleines Detail, weswegen er nicht fertig werden wollte. Ich hasse es Knöpfe per Hand an zu nähen. Da ich aber zu dem Janker genau diese Knöpfe haben wollte, konnte mir meine Nähmaschine beim Knöpfeannähen nicht helfen. Aber zum Glück habe ich einen tollen Mann, der hat für mich die Knöpfe angenäht.

Ich bin begeistert vom neuen Schnitt Damenjanker Franzi. Durch die Abnäher sitzt er perfekt und der Schnitt ist sehr wandelbar. Der Janker kann mit verschiedenen Kragen oder ganz ohne Kragen oder mit 2 verschiedenen Kapuzen genäht werden. Taschen sind ebenfalls im Schnitt enthalten, die habe ich aber weggelassen. Der Janker kann aus verschiedenen Materialien gefüttert oder ungefüttert genäht werden. Es sind einfach unzählige Versionen möglich, auch ganz untrachtig. Schaut euch mal die beiden tollen Versionen von Lady Sibyll an.

Ich liebe meinen Janker sehr und freue mich schon darauf, dass er mich den Herbst begleiten wird. Danke liebe Renate, dass ich ihn nähen durfte und dass du so tolle Schnitte machst.

____________
Schnitt: Damenjanker Franzi von mondbresal
Stoffe: Textil Müller
Weiterlesen

ExplosionBox...

16. August 2014

Für eine liebe Freundin zum Geburtstag habe ich eine ExplosionBox gewerkelt, mit einem süßen Gugelhupf und einem verstecktem Gutschein, dem eigentlichem Geburtstagsgeschenk.

Ich bewundere schon seit langem die tollen ExplosionBoxen bei Barbara. Und als ich diese gesehen habe, wusste ich, dass ich genau so eine nachwerkel. Immerhin habe ich schon vor ganz langer Zeit bei Annette den Betonguglhupf bewunderten und auch ebenso lange will ich einen nachbacken. Hier also nun meine Version der ExplosionBox








Für den Gugelhupf habe ich verschiedene Materialien getestet und bin ganz begeistert von der Giessmasse von hobbytime, die ich im Bastelladen meines Vertrauens gekauft habe. Leicht zum anrühren und verarbeiten, härtet innerhalb einer Stunde aus und hat eine super glatte Oberfläche ohne Blasen.
Weiterlesen

Gummi-Kordel-Schnürsenkel... ein miniTutorial...

13. August 2014

Schuhebinden gehört nicht wirklich zu meinen Lieblingsbeschäftigungen, weswegen ich bei meinen Schuhen auch meist die Schnürsenkel so gebunden habe, dass ich rein und rausschlüpfen kann, ohne die jemals binden zu müssen. Das funktioniert allerdings bei Kinderschuhen nicht. Ich binde also mehrmals täglich 2 Paar Kinderschuhe und meist dazwischen auch noch, weil sie immer wieder aufgehen. Das machen sie auch trotz Doppelknoten, der schon aufgrund der immensen Länge von Kinderschuschnürsenkeln notwendig ist.


Es musste also eine Lösung für mein Schuhbindproblem her und die ist so einfach, dass die nun alles Schuhe verpasst bekommen haben. Gummi-Kordel-Schnürsenkel mit Kordelstoppern lautet die Simple Lösung mit dem Vorteil, dass nun auch Herr M. seine Schuhe alleine anziehen kann. Und ich zeige euch heute, wie einfach das geht.




Ihr benötigt lediglich folgende Sachen:
  • farblich passende Gummi-Kordeln
  • Kordelstopper, wenn ihr habt 2-löchrig, ansonsten etwas zum Auffädeln z.B größere Perle
  • Feuerzeug

Ihr schneidet euch 2 Stück von der Gummikordel ab. Als ungefähren Richtwert für die Länge könnt ihr die eingefädelten Schnürsenkel heranziehen. Da man die Gummikordel ja nicht bindet, kann diese kürzer sein, aber lieber erst später kürzen.

Die Enden der Gummikordel verschweißt ihr mit dem Feuerzeug. Nun fädelt ihr den Kordelstopper mittig auf die Gummikordeln. Wenn ihr einen zweilöchrigen Kordelstopper habt, kann sich die Gummikordel nicht mehr lösen. Da ich nur einen normalen Kordelstopper verwende, fädle ich noch einen kleinen Ring oder eine größere Perle auf, dadurch kann die Kordel nicht mehr herausgehen.



Jetzt fädelt ihr die Gummikordel bei den Schuhen ein, ihr beginnt allerdings von oben. Unten bei der Zunge der Schuhe macht ihr einen Kreuzknoten. Ihr verknotet dabei die Kordel zwei mal. Wichtig ist jedoch, dass das Ende das zuerst oben drüber geschlungen wurde, beim zweiten Knoten unten herumgeschlungen wird. Wenn der Kreuzknoten richtig ist, dann sieht er so aus wie auf dem Foto. Der Kreuzknoten hält ganz fest, lässt sich aber bei Bedarf leicht wieder lösen. Ihr zieht ihn fest, indem ihr beide Enden auf beiden Seiten festhaltet und zieht.






Schuhe beim Kind anprobieren und falls die Kordel zu lang ist, einfach den Knoten lösen und  anpassen. Die überstehenden Enden einfach abschneiden und die Enden wieder verschweißen.

Fertig
Weiterlesen