Adventkalender auf den letzten Drücker...

26. November 2014

Wie jedes Jahr, nehme ich mir vor, ganz früh mit den Weihnachtsachen zu beginnen, ganz speziell mit den Adventkalender. Und wie jedes Jahr, mache ich das auf den letzten Drücker.

Für die Kinder bin ich gerade dabei, Säckchen zu nähen. Die Idee und die Anleitung dazu habe ich *hier* her, allerdings habe ich die Maße verkleinert. Also ein Adventkalender der dann jedes Jahr verwendet wird, so wie der von meinem Mann. Der für den Herrn ist gerade in Arbeit, aber der fürs Fräulein ist schon fertig, darum zeige ich ihn euch jetzt.


 
Zuerst habe ich noch herumüberlegt, wie ich die Zahlen mache, aber zum Glück hat Marion von SiMa's Paradies gerade eine Datei für die Adventkalenderzahlen herausgebracht. Ich durfte Probesticken, bin allerdings erst jetzt dazu gekommen. Ich finde die Datei sehr toll. So passen die Anhänger genau zu den Säckchen.

Und für alle, die Adventkalender auch immer auf den letzten Drücker machen hier noch eine gute Neuigkeit. Die Zahlen sind in ca. 2 Stunden gestickt, fix und fertig. Alle. Das geht ratz fatz, da immer gleich 6 in einem Rahmen gestickt werden. Gestickt habe ich sie auf 2 mm starken Bastelfilz gestickt. Ich habe mich dazu entschieden, alles in einer Farbe und mit dem gleichen Stoff zu machen, ich mag's einfach gerne reduziert.



Da die Säckchen doch ein wenig Arbeit sind hier noch eine Idee, die ganz schnell geht und auch bezaubernd aussieht. Die Zahlen sehen auch toll auf Papiersäckchen aus. Ich habe mal ein Butterbrottüte genommen, die gibt es im Drogeriemarkt. Die kann man ganz schnell verzieren.

Ein netter Adventkalender ist also auch an einem Abend zu werkeln. Da gibt es jetzt eigentlich fast keine Ausrede mehr oder, sind ja immerhin noch 5 Abende bis zum 1.12.2014. Und die beste Zeit für den Adventkalender für nächstes Jahr ist eigentlich heuer, weil nächstes Jahr ist man sicher wieder auf den letzten Drücker.


_______
Stickdatei:  Adventkalender Zahlen von SiMa's Paradies
Stoffe: Buttinette
Batselfilz: Bastelgeschäft


Weiterlesen

Feedback Mittwoch... The Best an the not so good...

Ich möchte mich zuerst wieder bei allen bedanken, die sich die Zeit genommen haben und mir ihr Feedback hinterlassen haben. Es freut mich, dass euch grundsätzlich das Design meines Blogs gefällt. Einige Anregungen, habe ich gleich umgesetzt, andere werden noch folgen.



Und jetzt geht's in die letzte Runden des Feedback Mittwochs. Das heutige Thema lautet:

The Best and the not so good

Zu guter Letzt: Was ist euer Liebling? Und was könnte auch wegfallen für euch?
Nennt bitte je ein Thema. Egal ob aus Design, Inhalten, Schreibstil …
Was mögt ihr an meinem Blog besonders und was nicht.

Mir geht es gleich wie Susanne. Ich schaue zwar alle Neuigkeiten im Feedreader an, aber ich lese nicht alle neuen Post. Wenn mich etwas nicht so interessiert, dann kann schon mal passieren, dass ich den Post nur schnell überfliege oder mir lediglich die Fotos anschaue, oder eventuell auch mal ganz auslasse.

DAS ist es was ich wissen will. Wann schaut ihr nicht rein bei mir? Und zum anderen: was wollt ihr nicht missen? Was ist eure Favorit? Nähsachen allgemein? Taschen? Kindersachen? Genähtes für mich oder mal für meinen Mann? Tutorials? Gesticktes? Papiersachen?

Wie lest ihr meinen Blog? Über einen Feedreader, per Mail oder schaut ihr direkt auf meinem Blog vorbei  und wenn, wie oft? Ich denke da an: mehrmals die Woche/ jede Woche/ alle paar Wochen einmal. Das hilft bei der Auswertung der Inhalte. Also raus damit. My Best and my not so good!

Und wie in den letzten beiden Woche gilt auch heute wieder, dass die Kommentare nicht gleich erscheinen, sondern erst morgen gesammelt online gehen. Ein herzliches Dankeschön schon mal an alle, die sich Zeit für diese Aktion nehmen.




Weiterlesen

Buchrezension... Wir lieben Papier...

20. November 2014

Ich liebe nicht nur Stoff sonder auch Stempel. Das habt ihr in letzter Zeit sicher mitbekommen. Ich habe schon als Kind gerne gestempelt und Post gespielt und viele Jahre hatte ich bei der Post einen Ferienjob. Fürs stempeln bezahlt werden, herrlich. Seit ein paar Monaten bin ich nicht mehr nur mit Stoffen kreativ, sondern auch wieder mit Stempeln, Farbe und Papier. Papier ist nämlich auch ein ganz tolles Material uns sehr vielseitig, gerade auch mit Kindern. Aber aus Papier kann man mehr als die üblichen Pappmaché Sachen - wie wir sie im Kindergarten gemacht haben - machen.



Ich habe schon länger das Buch "Wir lieben Papier" im Auge und hatte es in der Buchhandlung schon mehrfach in Händen und kurz überflogen. Jetzt habe ich es mir für eine Rezension bestellt und konnte es in Ruhe durchblättern. Das habe ich ausgiebig und mehrfach gemacht.

Ich bin begeistert, so viele tolle Ideen, was man alles aus Papier machen kann. Ganz besonders haben es mir 3 Sachen angetan, die ich alle probieren will, wenn ich endlich Zeit dazu finde - hoffentlich ganz bald in den Weihnachtsferien.


Orimoto-Buchkunst - ich bin fasziniert davon. Im Buch findet sich folgende Erklärung: "Die Kunst, Bücher in dreidimensionale Objekte zu verfalten, wird Orimoto genannt (aus Japanisch "ori" = falten und Japanisch/Chinesisch "moto" = Buch). Nach dem Falten kommt das Motiv oder der Schriftzug in der Sichtkante des Buches zum Vorschein."
Die Idee aus alten Büchern neue Designobjekte mit kleinen Botschaften zu machen gefällt mir, haben ahlte Bücher doch was ganz spezielles. Ich finde die Anleitung sehr verständlich und man kann ganz persönliche Botschaften falten. Allerdings kann ich mir noch nicht ganz vorstellen, ob ich das Falten dann wirklich so schön regelmäßig hinbekomme, aber das wird sich dann zeigen.


Schon vor längerem habe ich irgendwo eine Körbchen aus Papiersträngen entdeckt und gekauft. Seither ist es immer im Einsatz und ich bin immer noch erstaunt, was das alles aushält. In diesem Buch habe ich endlich eine Anleitung gefunden, wie ich solche Schalen, Schüsseln und Körbchen nun selbst machen kann.


Diese filigranen Vasen aus Papier sind einfach ein Hingucker. Ganz modern mit Kreuzstich versehen und die alte Zeitung die innen noch durchblitzt, ich will auch so einen haben. Das Material habe ich bis auf den Tapentenkleister zu Hause, aber Herr M. ist schon ein richtiger Bua und geht gerne in den Baumarkt. Da kann es schon mal passieren, dass er sich selbständig auf Erkundungstour macht. Luftballone - die man zur Herstellung braucht - bekommen die Kindern ja sowieso in Unmengen geschenkt. Ich glaube, das wäre ein Projekt bei dem die Kinder sogar mithelfen könnten.


In dem Buch findet man über 50 Ideen mit Papier kreativ zu sein, für die Wohnung, Dekoträume, Schmuck, Geschenke oder die nächste Party. Mit Papier kann man auf unterschiedlichste Weise seine kreative Ader ausleben.

______________
Hinweis:
Ich darf mir als Kreativzirkler vom TOPP Verlag Bücher für Rezensionen aussuchen, welche ich kostenlos zugeschickt bekomme. Die hier verfasste Rezension spiegelt meine ganz persönliche Meinung wieder.
Weiterlesen

Feedback Mittwoch... Das Design...

19. November 2014

Ich möchte mich zuerst mal bei allen ganz herzlich bedanken, die mir beim letzten Feedback Mittwoch einen Kommentar hinterlassen haben. Schnaps habe ich keinen gebraucht, ganz im Gegenteil, ich musste immer wieder mal ganz fest schmunzeln. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ihr damit auch ganz oft Eigenschaften geschrieben haben, die auf mich persönlich zutreffen. Man kann also auch sagen, es ist wirklich mein Blog und er spiegelt mich auch wieder.



So, nun aber zum heutigen Feedback Mittwoch. Es steht das Design meines Blogs aus dem Prüfstand. Vorweg sei gesagt, dass das Design natürlich Geschmacksache ist und auch das Design meines Blogs zu mir passen muss. Ich habe schon lange nichts mehr am Design meines Blogs geändert, einfach weil mir die Zeit dazu gefehlt hat. Ich freue mich jedoch auch hier über eure Meinungen, denn andere Ansichten sind neuer Input und geben Denkanstöße, auf die man ganz oft selbst nicht kommt.

Die Fragestellung heute lautet also

Wie gefällt euch mein Layout?
Die Bilder. Die Bildergröße.
Die Schrift. Die Spalte an der Seite. Die Farben…
Einfach Alles.
Wünsche? Anregungen?
Was findet ihr besonders gut?
Wo ist noch Raum für Verbesserungen?
Gibt es womöglich etwas, dass euch nervt? Schreck!
Wie ist der „Look and Feel“?

Auch heute gilt wieder, dass die Kommentare nicht gleich erscheinen, sondern erst morgen gesammelt online gehen. Ein herzliches Dankeschön und schon mal an alle, die sich Zeit für diese Aktion nehmen.



Weiterlesen

oPaW... 10 Minuten Brot...

18. November 2014

Diese Woche habe ich einen ganz neuen Pin umgesetzt. Aber als ich das Rezept zu dem Brot gesehen habe, wusste ich schon, dass ich das gleich mal ausprobieren werde. Es geht um das 10 Minuten Brot von Mann backt.



Ich habe wirklich keine 10 Minuten für den Teig gebraucht. Die Zutaten habe ich immer alle zu Hause und das Rezept ist auch flexibel. 30 Minuten in der Form gehen lassen und 1 Stunde backen und schon ist es fertig. Also wirklich ganz einfach. Ich habe es gestern am Abend ganz spontan gemacht und es ist wirklich schnell nebenher gemacht. Und wir sind begeistert. Es schmeckt alle, selbst das Fräulein - dass sich ausschließlich von Tostbrot ernährt - hat 4!!! Scheiben gegessen. Frisch aus dem Ofen mit Butter - ein Gedicht.

Lediglich die Haltbarkeit lässt zu wünschen übrig. Nach nicht einmal 30 Minuten war es aufgegessen und das Fräulein hat gemeint, dass soll ich wieder backen und diesem Wunsch werde ich sicher bald nachkommen.


Der Blog ist übrigens eine Besuch wert. Ich habe ihn erst unlängst aufgrund eines Artikel in eine Zeitung darauf aufmerksam geworden und bin gleich hängen geblieben. Da werde ich jetzt öfters was nachbacken.


Hier noch die Fakten:
Diesen Pin habe ich nachgebacken:
Pin direkt zu finden bei Mann backt - 10 Minuten Brot



http://lillesolundpelle.blogspot.de/search/label/one%20pin%20a%20week
Weiterlesen

Pulli mit Cardigankragen...

16. November 2014

Das Fräulein P. ist inzwischen etwas heikler geworden, was ihr Kleidung angeht. Die zieht nicht mehr alles an, was ich ihr gebe. Da kann es schon mal passieren, dass ein Teil links liegen gelassen wird. Und damit mir so was nicht bei selbst genähten Sachen passiert, zeige ich ihr vorher, wie der Schnitt aussieht und hole mir ihr OK ein. Das kann dann schon mal dauern, bis ich wieder eines bekomme.


Bei dem neuesten Schnitt von Julia von lillesol & pelle -  bereits ihr 40 basic Schnitt - war es wieder einmal so weit und es gab grünes Licht vom Fräulein. Den Pulli mit Cardigankragen kann man in 2 Längen nähen und wir haben uns für die lange Version entschieden. Die Taschen vorne durften auch sein und der ausgesuchte Stoff gefiel auch.

Der Kragen macht echt was her und kann auch unter der Jacke mal hochgestellt werden. Da das Fräulein gerade einen Größensprung macht, ist der Pulli noch auf der etwas größeren Seite. Der Schnitt ist aufgrund der geraden Schnittführung auch für Buben super geeignet.

Und hier nun unsere besten Fotos, und wie man sieht, ist der Pulli auch super zum toben geeignet:


 

 Es sind wieder ganz tolle Designbeispiele genäht worden auch für Jungs. Schaut euch die unbedingt an, Julia sammelt sie auf ihrem Blog.

_____
Schnitt: lillesol basics no. 40 Pulli mit Cardigankragen von lillesol & pelle
Weiterlesen

Jacke Paula...

13. November 2014

Seit langem habe ich wieder einmal etwas für mich genäht. Als ich von Stefanie von SO! den Probenähaufruf für ihre neue Jacke Paula in meinem Postfach hatte, wusste ich, dass ich diese Jacke unbedingt nähen möchte.

Eine Jacke die vorne figurnah geschnitten und im Rückenteil ein Blouson ist, das ist mal was ganz anderes und gefällt mir. Die Teilungsnaht im Vorderteil finde ich klasse und dadurch liegt sie toll an. Die Tascheneingriffen in der Seitennaht, welchen vorverlegt ist, sind total praktisch. Insgesamt eine Jacke die mir total gut gefällt.


In meinem Softshellvorräten bin ich auch fündig geworden. Eine Reißverschluss in der benötigten Länge und Bündchen hatte ich sogar in ein tollen passenden Kontrastfarbe auch zu Hause. Der Schnitt ist schnell ausgedruckt, geklebt und ausgeschnitten. Die NZ ist bereits enthalten, also ein Arbeitsschritt weniger, denn ich zeichne mir die NZ immer auf den Schnitt bevor ich Ausschneide.

Das Nähen geht eigentlich auch ganz schnell. Lediglich für die Seitennähte habe ich aufgrund der Tascheneingriffe etwas länger gebraucht. Das liegt aber auch daran, dass ich zum ersten Mal solche Taschen genäht habe und ich mir daher einfach etwas mehr Zeit zum überlegen, nachlesen und nähen genommen habe.

Ich bin mit dem Schnitt total zufrieden. Es hat total viel Spaß gemacht die Jacke zu nähen. Die Anleitung ist ohne viel Schnörkel und auf das wesentliche Reduziert, trotzdem mit hilfreichen Hinweisen und aufgrund der tollen Grafiken sehr klar und verständlich.

Der Schnitt hat noch etwas ganz besonders, dass ich genial finde. Ihr könnt euch bei der pdf Datei über die Ebenen ganz einfach aussuchen, welche Größe ihr vom Schnitt angezeigt haben wollt. So kann ganz einfach nur die gewünschte Größe angezeigt und gedruckt werden, oder eben alle, oder auch 2 zum anpassen. Einfach super, da sind die Vorteile vom Mehrgrößenschnitt und vom Einzelschnitt in einer Datei vereint. Ich  bin der Meinung das ist spitze. So ich bin dann mal in die Luft gesprungen. Aber ich höre nun auf zu schwärmen und zeige lieber die Fotos:

 

Die Ergebnisse vom Probenähen der Jacke Paula könnt ihr euch *hier* anschauen.

Danke Stefanie, dass ich Probenähen durfte. Ich bin total begeistert von dem Schnitt und deinem eBook und von meiner neuen Jacke natürlich auch.

Und da ich diese Jacke nur für mich genäht habe, bin ich endlich wieder mal bei einem RUMS dabei.



Wir hatten  - wie es sich für ein richtige Fotoshooting gehört - gleich Zaungäste ;)




_____________
Schnitt: Jacke Paula von SO!
Softshell: Textil Müller


Weiterlesen

Feedback Mittwoch... The Magic 5...

12. November 2014

Dann starten wir heute in die erste Runde des Feedback Mittwoch. Das Thema heute: the magic 5



5 Eigenschaftswörter, die euch spontan zu meinem Blog einfallen. Einfach so. Frisch von der Leber weg quasi. Fallen euch nur vier Worte ein, so ist das auch okay. Ihr sollt keinen Stress haben. Es geht darum, dass wir insgesamt am Ende des Tages ein paar ehrliche Eindrücke von außen bekommen. Denn - ehschonwissen - von innen hört man seine Stimme nämlich anders :-)

Euer Kommentar wird, nicht erschrecken, nicht sofort freigeschaltet. Die Idee dahinter ist klar. Ihr sollt euch nicht gegenseitig beeinflussen. Und auch hier im Text mache ich keine Vorschläge.

Veröffentlicht werden dann alle Kommentare morgen früh. Falls ihr also nachschauen wollt. Morgen ist dann hier Gelegenheit dazu!

Jetzt also noch einmal: Welche 5 Eigenschaftswörter fallen euch zu meinem Blog ein. Hinterlasst mir bitte einen Kommentar. Seid schonungslos ehrlich, ich verkrafte das schon, immerhin habe ich es ja so gewollt. Und zur Sicherheit habe ich mir eine Schnaps bereit gestellt.

Vielen herzlichen Dank im vorhinein
dodo


Und diese Blogs sind auch dabei und freuen sich über eure Feedback:





Weiterlesen

Feedback Mittwoch...

11. November 2014

aber heute ist ja Dienstag. Ja das stimmt. Susanne, deren Blog mamimade ich total gerne mag, hat da so eine Idee die ich Kasse finde. Und zwar den Feedback Mittwoch. Es geht darum von euch ein Feedback zu meinem Blog zu bekommen. Und da ich da mitmache, wollte ich euch heute einfach mal drüber informieren.


So schreibt Susanne in ihrem Einleitungs Post zu dieser Aktion z.B. "Die DIY - Bloggosphäre ist ja, verglichen mit so manch anderer Thema - Bloggosphäre, eine Ruhige. Auch wenn man mal etwas gar nicht gut findet, so schreibt es doch niemand. Kommentiert wird beinahe ausschließlich positiv. Dagegen ist ja auch nichts einzuwenden. Mit der Zeit verzerrt dieses Verhalten
allerdings das Bild. Die Wahrnehmung der Bloggerin ist dann eine etwas „entrückte“. Und auf die  Dauer ist das nicht .. gesund."


Alles was sie geschrieben hat, könnt ihr auf ihrem Blog *hier* nachlesen.

Ich  bin jedenfalls dabei und morgen startet die ganze Aktion. Ich würde mich sehr über euer ehrliches Feedback freuen. Wundert euch jedoch nicht, dass eure Kommentare nicht gleich sichtbar sind, für diese Aktion werden sie erst gesammelt und dann erst am Donnerstag freigeschaltet.


Weiterlesen

Schlüsselanhänger...

28. Oktober 2014

Es gibt so einzelne Schlüssel, die ich nur hin und wieder brauche und daher nicht an meinem Schlüsselbund hängen habe, da mir der sonst zu wuchtig wird. Und damit ich diese Schlüssel nun auseinander halten kann, habe ich mir jeweils einen Schlüsselanhänger gestickt.


Bei so einzelnen Schlüsseln wie zum Beispiel der für das Radschloss, Keller, Briefkasten, Hausschlüssel meiner Mutter usw. finde ich es praktisch, wenn er im Verhältnis riesig ist, so findet man ihr schnell und er geht nicht so leicht verloren.


Gestickt habe ich die kleinen College Buchstaben auf Kunstfilz. Ich habe nur eine Seite bestickt und beim zusammen Nähen mit der Rückseite noch ein Webband für den Schlüsselring eingenäht.


______
Stickdatei: College Buchstaben im amerkian-Style von SiMas'Paradies
Weiterlesen

Basteln mit den Wanderschätzen...

22. Oktober 2014

Die Kids sammeln beim Wandern und spazieren immer alles mögliche. Da mir da eher die Ideen fehlen, was ich mit den Kids dann daraus basteln kann, habe ich mich mal umgesehen, ob es dazu ein Buch gibt und bin fündig geworden.


Beim ersten Durchblättern des Buches "Alles ist zum Basteln da - Naturmaterial"  hat das Fräulein bei jeder Seite begeistert gerufen, dass sie das unbedingt jetzt gleich und sofort basteln will. Toll an dem Buch finde ich, dass es in die Jahreszeiten aufgeteilt ist und wir haben uns mal bei den Herbstsachen etwas genauer umgesehen. Die Wahl des Fräuleins ist auf das Maiskolbenauto gefallen. Also sind wir zu dritt los gezogen und haben uns beim Spaziergang nach Bastelmaterial umgesehen. Der Vorteil, wenn man auf dem Land wohnt ist eindeutig, dass es rundherum Felder gibt und wir haben sogar noch ein Maisfeld gefunden, dass noch nicht geerntet war.


Am Wochenende hat mein Mann mit den Kids zusammen dann den Vormittag zum basteln genutzt. Ich habe ihm einfach das Buch und den Sack mit den Materialien in die Hand gedrückt, ihm eine kurze Übersicht über sonstiges Bastelmaterial in meinem Kasten gegeben und ihm seinem Schicksal überlassen. Ich hatte nämlich schon was anderes vor.


Als ich zu Mittag nach Hause gekommen bin, habe ich nicht schlecht gestaunt. Die Kinder sind mir gleich strahlend entgegen gelaufen und haben mir voller Stolz gezeigt, was sie tolles mit Papa gemacht hatten. Ich hätte nicht mit fertigen Sachen gerechnet, immerhin ist basteln mit Kindern absolutes Neuland für meinen Mann. Bisher hat er entweder technische Sachen gewerkelt oder Möbel gebaut. Das ist aber doch was ganz anderes als mit Kastanien und Co. Das spricht eindeutig für das Buch, das somit auch für Papas geeignet ist.


Die Pinguine hat das Fräulein schon ganz alleine gebastelt und für die Blütenprinzessin hat sie gleich Blütenblätter gepflückt. Die liegen derzeit in einem dicken Buch und werden gepresst und getrocknet. Und ich finde die Waldgeister so herzig, die stehen auf meiner Wunschliste. Da Herr M. zu meinem Glück bei jedem Spaziergan Äste sammelt so viel er tragen kann, sollten wir sehr schnell Material dafür zu Hause haben. Bisher haben wir das immer am Parkplatz zurück gelassen. Ich hoffe mal er gibt mir welche ab.



Fazit:

Ich habe im Buch viele tolle Ideen und Inspirationen gefunden. Es werden wirklich Naturmaterialien verwendet, die man beim Spaziergang findet. Es sind keine besonderen Utensilien notwendig, die normale Ausstattung zum Basteln, die man normalerweise sowieso mit Kindern zu Hause hat, ist ausreichend. Die Ideen sind leicht nach zu basteln, es gibt auch Vorschläge, die die Kinder alleine umsetzten könne und es ist auch Papatauglich. Das Buch ist eine Bereicherung unserer Bibliothek und wir werden es sicher öfters durchblättern und uns Ideen daraus holen.

________
Buch: Alles ist zum Basteln da - Naturmaterial von Pia Pedevilla, erschienen bei TOPP Kreativ
Weiterlesen

Lunchbag für die Kinderrucksäcke...

20. Oktober 2014

Wenn wir mit den Kids unterwegs sind, hat jeder von ihnen schon seit längerem seinen eigenen Rucksack. Da ist dann neben sonstigen Sachen auch die eigenen Jause eingepackt, zu der auch mindestens eine Box mit Keksen oder Knabbersachen gehört. Leider sind meine Dosen nicht ganz dicht, sodass die Brösel sich auch im Rucksack verteilen, was ziemlich ärgerlich ist. Aber andere Dosen bekommen die Kinder nicht selbst auf.


Was sich schon seit längerem in groß bewährt hat, nämlich unser Lunchbag, den wir seit 2 Jahren im Dauereinsatz haben, wollte ich auch endlich für die Kids nähen. Und dieses Vorhaben habe ich nun endlich umgesetzt und Auslöser war Marions neue Stickdatei. Als ich die tollen College Buchstaben im amerkian-Style von Marion gesehen habe, war ich total begeistert. Ich stehe auf diese ganzen amerikanischen College Sachen und jetzt kann ich allen möglichen Sachen diesen Style ganz einfach selbst verpassen. Genial, Collegefeeling ganz einfach bei mir zu Hause. Ihr könnt euch meine Freude darüber wahrscheinlich nicht ganz vorstellen.

Den selbst gemachten Schnitt meiner großen Lunchbag habe ich ein wenig vereinfacht. Die Form mit der Leiste oben und den KamSnaps ist aber geblieben, die finde ich nämlich sehr praktisch. So kann man sie ganz schnell im Rucksack greifen und auch die Kids können sie selber aufmachen. Genäht aus Wachstuch sind sie leicht zu reinigen. Und damit sie einfach cooler aussehen noch mit den Initialien versehen.




Ab jetzt gehören die Brösel und sonstige Jausenflecken im Rucksack der Vergangenheit an. Und praktischerweise hat man nun mit einem Handgriff gleich die ganze Jause im Rucksack gefunden.

Die Buchstaben samt Umlauten, Ziffern und Sonderzeichen gibt es ab sofort in 2 Versionen (Satin und Fransen Applikation). Das sind dann insgesamt 88 Dateien. Eine Hilfslinie ermöglicht es auch, Wörter mit den Buchstaben zu sticken. Aber das beste ist, dass es das ganze noch in 3 Größen gibt, nämlich in 6 cm, 9 cm und 12,5 cm. Es gibt jede Größe als eigene Datei und auch Sets mit den verschiedenen Größen

Marion, ich bin ganz begeistert von diesen Dateien und werde sicher noch ganz oft verwenden, ich habe da noch ganz viele Ideen im Kopf, die ich umsetzten möchte. Danke dass ich Probesticken durfte.



______
Stickdatei: College Buchstaben im amerkian-Style von SiMas'Paradies
Wachstuch: vom großen Möbelschweden
Weiterlesen

noch mal genähmalt...

15. Oktober 2014

Wie auch dieses Kosmetiktäschchen, hat auch das hier meine Mom als Geburtstagsgechenk für eine liebe Freundin bei mir bestellt. Auch hier hatte ich freie Hand bei der Gestaltung. Ich habe mal wieder bei Henrike abgekupfert, aber ihre Sachen sind einfach so toll, da kann ich nicht anders. Als Vorlage diente mir das bezaubernde Täschchen das sie für Miriam genäht hat und auch ein wenig diese Shirts.


____________
Stoff: Textil Müller
Weiterlesen

Rechenmaus...

10. Oktober 2014

Das Fräulein ist zu einer Kindergeburtstagsfeier eingeladen. Es galt ein nettes Geschenk für das Geburtstagskind zu finden. Da ich grundsätzlich lieber selbst gemachte Geschenke überreiche bzw. auch durch das Fräulein überreichen lasse habe ich ein wenig nachgegrübelt, worüber sich ein Erstklässler freuen könnte.



Und dann ist es mir eingefallen, eine Rechenmaus. So eine wollte ich schon ganz lange machen. Da mir aber das zu fitzelig zum nähen war - mit ein Grund warum ich es nie umgesetzt habe - habe ich mich nach einer Stickdatei umgesehen und auch eine ganz süße gefunden, nämlich Mathi die rechenMaus.

Das Fräulein weiß übrigens nicht, was in dem Geschenk ist, damit es sicher eine Überraschung ist. Macht doch mehr spaß beim auspacken. Ich habe schon mehrfach miterlebt, dass Kinder bei der Übergabe des Geschenkes gleich erzählen, was tolles drinnen ist.

Ich habe gleich noch eine Mathi Rechenmaus für das Fräulein gestickt, da ich einfach davon ausgehe, dass sie auch eine haben will. Immer wieder mal wird bei uns nämlich schon gerechnet. Das tolle an der Rechenmaus ist, dass es die Kinder im wahrsten Sinne des Wortes begreifen können. Dadurch wird es viel logischer für sie. Da wird sie aber Augen machen, wenn heute Abend auf ihrem Kopfpolster ihr Mathi liegt.



____________
Stickdatei: Mathi Rechenmaus - SiMa's Paradies


Weiterlesen

Frösche für die Kids...

6. Oktober 2014

Als die Kids die große Rosi gesehen haben, wollte sie gleich jeder für sich haben. Aber die ist schon bei ihrer neuen Besitzerin. Ich habe daher für jeden noch einen kleinen Baumler gestickt. Für das Fräulein eine Rosi und der Herr bekommt einen Ferdi. Beide in 10x10 und mit gezopften Armen und Beinen aus Sockenwolle.



Brave Kinder bekommen natürlich auch einen funny frog. Bin mal gespannt, wann jeder seinen Frosch überreicht bekommt, das mit dem brav sein ist nämlich nicht so einfach ;)

________________
Stickdatei: funny frogs - SiMa's Paradies
Weiterlesen